Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/61136
Authors: 
Augurzky, Boris
Borchert, Lars
Deppisch, Rebecca
Krolop, Sebastian
Mennicken, Roman
Preuss, Maike
Rothgang, Heinz
Stocker-Müller, Melanie
Wasem, Jürgen
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
RWI Materialien 44
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, Gründe für die Höhe der Heimentgelte in den stationären Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen zu ermitteln. Hierbei soll NRW mit den westdeutschen Flächenländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz verglichen werden. Dazu wurden zahlreiche Datenquellen ausgewertet. Hierzu zählen insbesondere: Daten der Bundespflegestatistik zu Pflegeeinrichtungen, zur Raum- und Stadtentwicklung aus der INKAR Datenbank, des Mikrozensus 2004 sowie aus der Pflegedatenbank PAULA des BKK-Bundesverbands. Daneben wurden eine schriftliche Fragebogenaktion durchgeführt, die Antworten von mehr als 300 Pflegeeinrichtungen brachte, sowie mündliche und telefonische Interviews mit 25 Beteiligten aus dem Pflegebereich getätigt. Zudem wurden Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen von 116 Pflegeeinrichtungen, die insgesamt rund 500 einzelne Pflegeheime umfassen, sowie gesetzliche und vertragliche Regelungen wie Investitionskostenregelungen, Rahmenverträge, Versorgungsverträge und Tarifverträge ausgewertet.
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-051-0
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.