Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/61110
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorEngel, Dirken_US
dc.contributor.authorHeneric, Oliveren_US
dc.date.accessioned2011-09-12en_US
dc.date.accessioned2012-08-21T13:44:09Z-
dc.date.available2012-08-21T13:44:09Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.isbn3936454574en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:101:1-200911033384en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/61110-
dc.description.abstractAuch im Ruhrgebiet sind Anzeichen einer regionalen Häufung von Biotechnologie-Gründern zu beobachten. In qualitativer Hinsicht ist das Ruhrgebiet wenig attraktiv für Gründer aus anderen Regionen und solchen mit hohem Innovationspotenzial. Das Ruhrgebiet hat bisher keine einzige Risikokapital-finanzierte Biotechnologie-Gründung. Deutschlandweit hingegen wird Risikokapital von jeder fünften Biotechnologie-Gründung genutzt. Die bayerischen Biotechnologie-Regionen spielen dabei eine Vorreiterrolle. Das Ruhrgebiet verfügt kaum über schnell wachsende junge Biotechnologie-Unternehmen. Die übrigen Biotechnologie-Regionen in NRW schneiden vergleichsweise besser ab als das Ruhrgebiet. Bei den Indikatoren zum Unternehmenswachstum und dem Einwerben von Risikokapital sind sie im deutschlandweiten Vergleich sehr weit vorn positioniert.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aRWI |cEssenen_US
dc.relation.ispartofseries|aRWI Materialien |x21en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleBiotechnologie-Gründungen im Ruhrgebiet: Eine vergleichende Analyseen_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn506318451en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:rwimat:21-

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.