Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/60012
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorEbner, Christianen_US
dc.date.accessioned2012-05-02en_US
dc.date.accessioned2012-07-24T10:45:02Z-
dc.date.available2012-07-24T10:45:02Z-
dc.date.issued2009en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/60012-
dc.description.abstractZu wenige Schüler schaffen in Deutschland den Sprung in eine reguläre Ausbildung; viele verbleiben in staatlichen Fördermaßnahmen. Die dualen Systeme in Österreich, der Schweiz und Dänemark weisen dagegen innovative Elemente auf, den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt zu begegnen. Stichpunkte für Reformen sind die Einbindung schwächerer Schüler in die Berufsausbildung und ein verbessertes Zusammenspiel zwischen Betrieben und Berufsschulen. Die Ausbildung sollte breiter werden und im weiteren Erwerbsleben durch gezielte Weiterbildung ergänzt werden.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) |cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aWZBrief Arbeit |x04en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleNeue Wege für die duale Berufsausbildung: Ein Blick auf Österreich, die Schweiz und Dänemarken_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn715024213en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbrar:04-

Files in This Item:
File
Size
105.68 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.