Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/57246
Authors: 
von Bandemer, Stephan
Hübner, Michael
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell 04/2008
Abstract: 
Medizinisch technische Innovationen sind eine der Triebkräfte der Gesundheitswirtschaft. Als Indikator für das Innovationspotenzial von Regionen und Institutionen eignen sich klinische Studien besser als Patente. Weltweit waren im Februar 2008 rund 52.000 klinische Studien registriert, von denen in Europa rund 11.000 Studien und in den USA etwa 30.000 Studien durchgeführt werden. Die Bundesrepublik ist mit rund 3.000 klinischen Studien Spitzenreiter in Europa, wird aber mittlerweile von den asiatischen Ländern überholt. In der Bundesrepublik nimmt das Ruhrgebiet vor Berlin, München und Hamburg die Spitzenposition ein. Mit entscheidend in der Gesundheitswirtschaft als Dienstleistungsbranche ist die Kombination fachlicher Kompetenz mit hoher Nachfrage. Um die gute Ausgangssituation der Bundesrepublik zu erhalten, sind überregionale und vor allem auch internationale Kooperationen bei klinischen Studien nötig.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
476.83 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.