Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/57202
Authors: 
Rehfeld, Dieter
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell 07/2008
Abstract: 
Die europäische Integration und Osterweiterung haben zu einer neuen Dynamik der Stadtentwicklung geführt. In der künftig sehr differenzierten Städtelandschaft in Europa wird es Gewinner und Verlierer geben. Strategien, die allein die geografische Ausweitung zu Metropolregionen vorantreiben, schaffen noch keine Weltstädte. Angesichts der zunehmenden Konkurrenz zwi-schen den Städten in Europa wird es immer wichtiger, ein eigenes, in der Stadtregion ver-wurzeltes Profil zu entwickeln. Städte können nur erfolgreich sein, wenn sie innerhalb der Stadtregionen zusammenarbeiten. Wichtig für die Identität, die Unterscheidbarkeit einer Stadt, ist es, ihre Besonderheiten nicht nur zu musealisieren, sondern zu pflegen, zu stärken und als ständigen Veränderungsprozess zu gestalten.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
116.69 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.