Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/57173
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBader, Philippen_US
dc.contributor.authorSchüppen, Matthiasen_US
dc.date.accessioned2012-04-03en_US
dc.date.accessioned2012-04-17T14:33:54Z-
dc.date.available2012-04-17T14:33:54Z-
dc.date.issued2012en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:bsz:100-opus-6978en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/57173-
dc.description.abstractFür nach dem 31.12.2005 beginnende Geschäftsjahre sind Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien, die mit stimmberechtigten Aktien an einem organisierten Markt im Sinne des § 2 Abs. 7 WpÜG notiert sind, gemäß den §§ 289 Abs. 4 bzw. 315 Abs. 4 HGB verpflichtet, für eine etwaige Übernahme relevante Angaben im Lagebericht zu veröffentlichen. Der folgende Beitrag analysiert die Umsetzung der Bestimmungen in der Unternehmenspraxis anhand einer Auswahl von 30 in DAX, MDAX und SDAX gelisteten Gesellschaften für die Geschäftsjahre 2006, 2008 und 2010.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aUniv.Hohenheim, Inst. für Betriebswirtschaftslehre |cStuttgarten_US
dc.relation.ispartofseries|aHohenheimer Schriften: Rechnungswesen, Steuern, Wirtschaftsprüfung |x2012,1en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwÜbernahmeen_US
dc.subject.stwAktiengesellschaften_US
dc.subject.stwLageberichterstattungen_US
dc.subject.stwHandelsrechten_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleÜbernahmerechtliche Angaben im Lagebericht nach HGB: Eine empirische Analyseen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn689590717en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:hohrsw:20121-

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.