Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/55807
Authors: 
Schölermann, Sonja
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 34
Abstract: 
Die Kooperation von Unternehmen hat sich vor den aktuellen Rahmenbedingungen zu einem weit verbreiteten Geschäftsmodell entwickelt. Ein zunehmender Anteil der Wertschöpfung wird heute in Netzwerken und anderen kooperativen Organisationen erwirtschaftet. Immer deutlicher zeichnet sich eine C-Economy (Kooperative Ökonomie) ab. Diese Perspektive entsteht nicht nur, weil Unternehmen kooperieren, um virtuelle Größe und Zugang zu komplementären Kernkompetenzen zu erreichen. Ebenso verbreitet ist die Entscheidung, Funktionen und Tätigkeiten aus dem eigenen Unternehmen auszulagern und einen gesicherten Zugang zu ihnen über Kooperationen zu erhalten. Schließlich haben negative Erfahrungen mit realer wirtschaftlicher Größe und mit Fusionen dazu beigetragen, Kooperationen als organisatorische Lösungen zu präferieren. Viele Unternehmen wählen sie heute als Antwort auf ihr herausforderndes Umfeld. Es ist nicht überraschend, dass sich im Zuge dieser Entwicklung und mit einem gewissen lag ein neues Segment der Unternehmensberatung herausgebildet hat: die Kooperations-Beratung. Dieser Markt und seine Teilnehmer sind bislang weder theoretisch noch empirisch untersucht. Entsprechende Analysen könnten unrealistischen Erwartungen vorbeugen, die häufig an die Kooperations-Beratung gestellt werden. Diverse Verhaltensanreize und das Umfeld von Beratern und Beratenen sind zur Kenntnis zu nehmen, um unter Berücksichtigung von ausgeprägten Informationsproblemen auf dem Beratungsmarkt, effektive Lösungen zu entwickeln. Sonja Schölermann hat in ihrer Diplomarbeit Erkenntnisse aus der Theorie der Unternehmensberatung mit Aussagen aus Interviews mit Kooperations-Beratern kombiniert. Auf dieser Basis hat sie erste Erkenntnisse zur Kooperations-Beratung vorgelegt, die hiermit zur Diskussion gestellt werden. Auf diesem Fundament wird im IfG Münster weiter geforscht werden.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
256.26 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.