Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/55728
Autoren: 
Sander, Carsten
Datum: 
2008
Schriftenreihe/Nr.: 
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster No. 75
Zusammenfassung: 
Für Unternehmen der Energiewirtschaft haben sich in den vergangenen Jahren die Rahmenbedingungen für ihre Tätigkeit stark verändert. Dies gilt besonders auch für kommunale Energieversorgungsunternehmen. Die Empirie zeigt, dass Branchen im Wandel meist durch umfangreiche Kooperationsaktivitäten der Unternehmen gekennzeichnet sind. Es liegt also nahe, die Änderungen erstens dahingehend zu analysieren, ob sie Kooperationen für EVU nahe legen und zweitens zu prüfen, ob Kooperationsstrategien bereits verfolgt werden. Beide Aufgaben nimmt Carsten Sander in diesem IfG-Arbeitspapier in Angriff und präsentiert erste Ergebnisse. Er strukturiert seine Untersuchung einerseits mittels der konkreten Änderungen und andererseits indem einzelne Reaktionsmöglichkeiten geprüft werden. Zu diesen zählen neben der Vereinbarung von Kooperationen Teilprivatisierungen und interne Reorganisationen von Stadtwerken. Auf diese Weise gelingen Carsten Sander erste Hinweise darauf, unter welchen Voraussetzungen Kooperationen geeignete Reaktionen der EVU auf den aktuellen Wandel von Rahmenbedingungen darstellen. Unterschiedliche Institutionalisierungen werden ebenso geprüft wie die einzelnen Kooperationslogiken und -mechanismen. Vor diesem Hintergrund werden die Elemente der Wertschöpfungskette hinsichtlich ihrer kooperationsrelevanten Merkmale geprüft. Der so aufgespannte Analyserahmen dient einer ersten Bestandsaufnahme von Kooperationen, die in den letzten Jahren vereinbart wurden. Es zeigt sich, dass auf allen Stufen Kooperationen mit unterschiedlichen Institutionalisierungen und Inhalten stattfinden. Beispiele werden genannt und der Kooperationsinhalt skizziert. Diese erste Analyse wird fortgesetzt werden mit einer Bestandsaufnahme des Kooperationsgeschehens, seiner theoretischen Erklärung sowie mit Managementhinweisen, die aus der Isolierung von Erfolgsfaktoren abgeleitet werden können. Die vorgelegte Arbeit stammt aus dem IfG-Forschungscluster II: Kooperationsmanagement.
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
624.33 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.