Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/55726
Authors: 
Irista, Cengiz K.
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 52
Abstract: 
Mit der Zunahme der Bedeutung von Kooperationen, Netzwerken, Allianzen und Partnerschaften steigt auch das Interesse an einem effizienten Management solcher Organisationsformen. Noch sind die Instrumente und Verfahren ebenso unzureichend entwickelt und ausdifferenziert wie ein umfassendes Problembewusstsein vieler Kooperationspartner. Doch gearbeitet wird an vielen Stellen, so dass davon ausgegangen werden kann, dass Fortschritte nicht ausbleiben werden. Nicht nur die Praxis ist an der Entwicklung von Konzepten und Instrumenten des Managements von Netzwerken interessiert, sondern auch die wissenschaftliche Erforschung von Kooperationen schreitet fort. Auch hier sind viele Facetten noch unterbelichtet, dennoch mehren und schärfen sich die Erkenntnisse. Dabei kann nicht überraschen, dass immer noch Fragen der Definition, der Abgrenzung und der paradigmatischen Einordnung kontrovers erörtert werden. Zu wenig konturiert ist die Theorie der Netzwerke bislang, als dass diesbezüglich alle Fragen geklärt wären. Dies korrespondiert mit der facettenreichen Ausprägung der kooperativen Ökonomie. Mit solchen grundlegenden Fragen sowie der Einordnung und Behandlung des Kooperationsmanagements in der Literatur setzt sich dieses IfG-Arbeitspapier von Cengiz Iristay auseinander. Es ist in den Forschungscluster Unternehmenskooperationen einzuordnen.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
174.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.