Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/54807
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorFritz, Wolfgangen_US
dc.date.accessioned2012-01-17en_US
dc.date.accessioned2012-01-26T11:26:37Z-
dc.date.available2012-01-26T11:26:37Z-
dc.date.issued1993en_US
dc.identifier.isbn3930166119en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/54807-
dc.description.abstractIn diesem Aufsatz werden zunächst Ziele und Richtungen sowie Ansätze und Resultate der empirischen Erfolgsfaktorenforschung dargestellt. Vor diesem Hintergrund gilt dann das Hauptinteresse speziell den Erfolgsfaktoren im Marketing. Es zeigt sich, daß erfolgreiche Unternehmen über ein ausgeprägtes marktorientiertes Selbstverständnis verfügen und zahlrecihe Marketing-Strategien konsequenter verfolgen als weniger erfolgreiche Unternhemen. Erfolgreiche Unternehmen praktizieren offenbar ein intensiveres normatives und strategisches Marketing-Management zugleich. Unter dem zuletzt genannten Aspekt wird dann ausführlicher insbesondere auf die Resultate der PIMS-Forschung eingegangen. Abschließend werden die Konsequenzen der Erfolgfaktorenforschung für die Marketing-Praxis diskutiert.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aTechn. Univ., Inst. für Marketing |cBraunschweigen_US
dc.relation.ispartofseries|aArbeitspapier // Technische Universität Braunschweig, Institut für Marketing |x93/12en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.titleDie empirische Erfolgsfaktorenforschung und ihr Beitrag zum Marketing: Eine Bestandsaufnahmeen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn683228633en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:tbsimw:9312-

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.