Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/50234
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorSteiner, Helmuten_US
dc.date.accessioned2011-10-06T07:35:36Z-
dc.date.available2011-10-06T07:35:36Z-
dc.date.issued2006en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/50234-
dc.description.abstractDer Kolloquiumsvortrag „Gesellschaftsanalyse und Ideengeschichte“ beinhaltet auf der Grundlage des sozialwissenschaftlichen Arbeitsprogramms des Autors wissenschaftshistorische und wissenschaftspolitische Erfahrungen und Analysen zur Entwicklung der DDR-Soziologie. Im Mittelpunkt stehen ihre Entstehungsbedingungen, Leistungen und Defizite. An Hand ihres Antifaschismus und der Kritik bürgerlicher Gesellschaftstheorien werden prägende Ausgangspositionen benannt und am Beispiel historischer und aktueller Klassenanalysen Ansatzpunkte weiterführender Forschungen problematisiert. Im Anhang wird auf weitere Veröffentlichungen des Autors zu hier aufgeworfenen Problemen und Personen verwiesen. An drei Beispielen werden konkrete Aktivitäten aus den ersten Nachkriegsjahren (soziologische Lehrveranstaltungen an den Universitäten), im Prozess der Neu-Institutionalisierung der Soziologie (Vorschläge an die SEDParteiführung 1962) und aus der Endphase der DDR (Lehrprogramm zur Geschichte der Soziologie 1988/89) dokumentiert.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) |cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aWZB Discussion Paper |xP 2006-008en_US
dc.subject.ddc300en_US
dc.titleGesellschaftsanalyse und Ideengeschichte - aus biographischer Perspektiveen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn816858195en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbpre:P2006008-

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.