Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/49768
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHewstone, Milesen_US
dc.date.accessioned2011-09-27T14:53:38Z-
dc.date.available2011-09-27T14:53:38Z-
dc.date.issued2004en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/49768-
dc.description.abstractVorurteile gegenüber Migranten und deren Diskriminierung gehören heute bedauerlicherweise zur sozialen und politischen Szenerie Europas. Solche Feindseiligkeiten, ein Makel für einen modernen, kosmopolitischen Kontinent, sind dabei keineswegs eine deutsche Besonderheit. Denn Vorurteile sind unter den Deutschen nicht stärker verbreitet als in etlichen anderen europäischen Ländern. Im Folgenden wird auch die Auswahl der Beispiele deutlich machen, dass wir es mit einem Problem aller europäischen Gesellschaften zu tun haben.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) |cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aWZB Discussion Paper |xSP IV 2004-601en_US
dc.subject.ddc300en_US
dc.titleNeuere Forschungen über Intergruppenkonflikte: Konsequenzen für den Umgang mit Migration und Integrationen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn604915535en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbaki:SPIV2004601-

Files in This Item:
File
Size
236.38 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.