Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/49104
Authors: 
Bartelmus, Peter
Albert, Jörg
Tschochohei, Heinrich
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Wuppertal papers 128
Abstract: 
Die amtliche Statistik der Bundesrepublik liefert mit den umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) ein modulares Rahmenwerk, das wichtige, aberfragmentarische Daten zu einzelnen Umweltbelastungen liefert. Die in Tonnenaggregierten Rohstoffnutzungen und Emissionen zeigen Trends und Ursachen fürverschiedene Belastungen, können aber nicht das weltweit anerkannte Leitbildnachhaltigen Wirtschaftens operationalisieren. Hierfür bietet sich die von denVereinten Nationen propagierte integrierte umweltökonomische Gesamtrechnung(IUGR) an. Vor deren Implementierung schrecken allerdings sowohl dieamtlichen Statistiker als auch ein eigens eingesetzter wissenschaftlicher Beiratnoch zurück.Der hier vorgelegte Überblick über die Methodik und Aussagekraft der IUGR stellt dar, wie Nachhaltigkeit als Erhaltung des produzierten und Naturkapitals definiert und gemessen werden kann - konsistent und daher vergleichbar mit denwichtigsten Wirtschaftsindikatoren. Eine Pilotstudie der IUGR illustriert dies fürDeutschland. Sie zeigt ferner am Beispiel der Ökosteuer, wie Umweltkosten fürden rationalen Einsatz von Marktinstrumenten der Nachhaltigkeitspolitikverwendet werden können.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
199.44 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.