Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/48378
Authors: 
Fritsch, Michael
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Freiberg working papers 2003,04
Abstract: 
Der Beitrag behandelt den Einfluss des Gründungsgeschehens auf die regionale Entwicklung. Viele dieser Wirkungen sind indirekter Natur und müssen sich nicht notwendig in der Region niederschlagen, in der die Gründung stattfand. Empirische Analysen für westdeutsche Regionen zeigen, dass nur für die Entwicklung in den 1990er Jahren ein positiver Zusammenhang mit dem Gründungsgeschehen ermittelt werden kann. Für die 1980er Jahre zeigt sich ein solcher Zusammenhang nicht. Dabei ergeben sich Hinweise darauf, dass die wesentlichen Wirkungen des Gründungsgeschehens langfristiger Natur sind. Ein Vergleich mit Ostdeutschland zeigt einen deutlich stärkeren Einfluss der Gründungen auf die Regionalentwicklung als in Westdeutschland.
Abstract (Translated): 
The paper deals with the role of new firm formation in regional development. Many of the effects of the new firms are of indirect nature and do not necessarily become effective in the region in which a new firm is set up. Empirical analyses for West German regions show that an impact of new firm formation can only be found for the development in the 1990s, but not for the 1980s. There are indications that a considerable part of the impact of new firm formation on regional development is long term in nature. In East Germany the impact of new firm formation on growth seems to be much stronger than in the western part.
Subjects: 
Gründungsgeschehen
Marktzutritte
Regionalentwicklung
New firm formation
market entry
regional development
JEL: 
O11
O18
P25
R11
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
356.33 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.