Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/47396
Authors: 
Rosenbrock, Rolf
Year of Publication: 
1997
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper P 97-203
Abstract: 
Sowohl gesundheitswissenschaftliche Befunde zur Verteilung und Dynamik von Gesundheitsproblemen als auch Erkenntnisse zur Optimierung von Gesundheitsförderung, Prävention und Krankenbehandlung als auch internationale Vergleiche deuten darauf hin, daß die Potentiale der Pflege - verstanden als in sich differenziertes System von Pflegenden, Pflegeinstitutionen und Pflegewissenschaft - im deutschen System gesellschaftlicher Gesundheitssicherung bei weitem nicht ausgeschöpft werden. Nach einleitenden Betrachtungen zum Verhältnis zwischen Public Health und Pflege als in Deutschland relativ jungen gesundheitswissenschaftlichen Multidisziplinen versucht der vorliegende Beitrag, diesbezügliche Defizite und Ansätze zu ihrer Behebung anhand der vier Phasen des Public Health Action Cycle - assessment: Problemabschätzung und Prioritätensetzung; - policy formulation: Auswahl, Aushandlung und Formulierung von Strategien; - assurance: Organisation, Umsetzung und Steuerung, sowie - evaluation: Bewertung der Strategie und ihrer Ergebnisse zu identifizieren und zu beschreiben. Das Papier ist die überarbeitete Fassung des Grundsatzreferats, das der Verfasser auf dem 4. Internationalen Symposium Pflegewissenschaft im November 1996 in Osnabrück gehalten hat.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.