Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/47045
Authors: 
Fischer, Bernhard
Year of Publication: 
1979
Series/Report no.: 
Kiel Working Paper 85
Abstract: 
Die Agrarpolitik der Entwicklungsländer bedient sich vielfältiger preis und mengenpolitischer Interventionen auf den Faktormärkten. Die Wirkungen der Interventionen auf die Produktion, den Faktoreinsatz und die Entlohnung werden entscheidend durch die Substitutionsbeziehungen zwischen den Faktoren bestimmt. Die quantitative Analyse ist aufgrund der bekannten Schwierigkeiten der Datenbeschaffung zu kühnen Annahmen über die Höhe der Substitutionselastizitäten gezwungen. Überwiegend werden unitäre Substitutionselastizitäten zwischen den an der Wertschöpfung beteiligten Faktoren Boden, Arbeit und Kapital sowie fixe Vorleistungskoeffizienten für die fremderstellten Vorleistungen unterstellt.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.