Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/46839
Authors: 
Tewes, Torsten
Year of Publication: 
1983
Series/Report no.: 
Kiel Working Paper 166
Abstract: 
Die monetaristische Revolution hat die großen gesamtwirtschaftlichen ökonometrischen Modelle herausgefordert. Von Bedeutung erscheint, wie die vom Monetarismus ausgehende starke Hinwendung zu der These, daß vom Geld erhebliche Einflüsse auf die wirtschaftliche Aktivität - auch beim konjunkturellen Aufschwung - und vor allem auf die interne Preisentwicklung ausgehen , sowie zu einer wieder stärker neoklassischen Erklärung des Wirtschaftsprozesses von den großen ökonometrischen Modellen beantwortet wurde. Es kann festgestellt werden, daß diese Modelle vielfach neoklassischer wurden - z.B. durch die Aufnahme von relativen Preisen und Angebotsvariablen - und geldbewußter - durch einen geeigneten Ausbau ihres monetären Sektors bzw. dadurch, daß sie erstmals einen solchen erhielten. Dabei kommt es nicht so sehr darauf an, wie groß dieser monetäre Teilbereich ist, sondern entscheidend ist, ob er die wohl wichtigsten Verbindungen zwischen den Gütermärkten und den Märkten für finanzielle Aktiva aufzeigt, vor allem die Relationen zwischen dem Geldmarkt und den Gütermärkten. Unter diesen Aspekten haben wir inzwischen auch im Rahmen des ökonometrischen Vierteljahresmodells für die Bundesrepublik Deutschland des Instituts für Weltwirtschaft ein kleines monetäres Teilmodell geschaffen, das im folgenden vorgestellt werden soll. In diesem Modell sind Schätzgleichungen für eine Reihe von Zinssätzen (den Diskontsatz, den Dreimonatsgeldsatz, die Umlaufsrendite festverzinslicher Wertpapiere, den Zinssatz für Kontokorrentkredite, für Hypothekarkredite auf Wohngrundstücke, für Spareinlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist) sowie für den Bargeldumlauf und die Mindestreserven auf reservepflichtige Verbindlichkeiten von Inländern enthalten.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.