Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/46752
Authors: 
Gröhn, Andreas
Year of Publication: 
1996
Series/Report no.: 
Kiel Working Paper 743
Abstract: 
Es wird vielfach vermutet, daß die Software-Industrie von starken Netzwerkeffekten geprägt ist. Doch wie hoch sind die Netzwerkeffekte wirklich? Für die Messung der Netzwerkeffekte bietet sich der hedonische Preisansatz an. Zwei Anwendungen des hedonischen Preisansatzes in der Software-Industrie werden beschrieben. Anschlie(3end werden drei Ansätze diskutiert, die Reputationen und installierte Basis, variierende Bedeutung der Charakteristika und Einkommen berücksichtigen. Abschließend werden die Vorund Nachteile der bisherigen Ansätze diskutiert und mögliche Erweiterungen skizziert.
JEL: 
C23
D62
L15
L86
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.