Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/46721
Authors: 
Bletschacher, Georg
Year of Publication: 
1991
Series/Report no.: 
Kiel Working Paper 465
Abstract: 
In den Erklärungsansätzen der strategischen Handelspolitik kann der Einsatz handelspolitischer Instrumente, bei unvollkommener Konkurrenz auf internationalen Märkten, zu gesamtwirtschaftlichen Gewinnen für ein Land führen (vgl. Brander, Spencer, 1983, 1985). Dagegen wird eine Vielzahl von Argumenten ins Feld geführt. Einerseits wird die starke Abhängigkeit der Ergebnisse von der Art des Wettbewerbs (Eaton, Grossman, 1986), andererseits der partialanalytische Charakter der Darstellung kritisiert (Dixit, Grossman, 1984). Weiter bleibt die Möglichkeit des Markteintritts (Horstmann, Markusen, 1986), wie auch, mittels strategischer Investitionen, der Einflußnahme der Unternehmen auf die Handelspolitik unberücksichtigt (Dixit, Kyle, 1985).
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
643.65 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.