Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/46605
Authors: 
Riemer, Kai
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Internetökonomie und Hybridität 53
Abstract: 
Aufgrund mangelnder Koordination zwischen den einzelnen Unternehmen innerhalb einer Lieferkette treten Ineffizienzen auf, durch die Lagerbestände und Kosten aller Beteiligten unnötig erhöht werden. Die Variabilität der Bestellungen und Bestände erhöht sich ausgehend vom Endhändler schrittweise innerhalb der Supply-Chain. Als Ursachen für dieses als Bullwhip-Effekt bekannte Phänomen können fünf Faktoren identifiziert werden, die in dieser Arbeit vorgestellt wurden: unsichere Informationslage und Prognoseprobleme, lange Auftragsdurchlaufzeiten, schubweise Bestellungen durch Losgrößenbildung, Rationierung und Spekulation bei Engpässen, sowie Werbeaktionen und Preisfluktuationen.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
746.69 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.