Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/45398
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorStern, Volkeren_US
dc.date.accessioned2011-05-04en_US
dc.date.accessioned2011-05-06T09:59:43Z-
dc.date.available2011-05-06T09:59:43Z-
dc.date.issued2007en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/45398-
dc.description.abstractÜblicherweise veröffentlicht die OECD zweimal jährlich aktualisierte Zahlen zur Entwicklung der Steuer- und Abgabenbelastung in den 30 OECD-Ländern. Den beiden Veröffentlichungsreihen liegen unterschiedliche methodische Ansätze zugrunde. Dies führt regelmäßig zu Irritationen, weil Deutschland nach der einen OECD-Abgrenzung im Mittelfeld, nach der anderen in der Spitze der internationalen Belastungsskala rangiert. Bei näherem Hinsehen wird deutlich, wie es zu den unterschiedlichen Ergebnissen kommt.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aKarl-Bräuer-Inst. |cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aSonderinformation // Karl-Bräuer-Institut |x51en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleSteuer- und Abgabenbelastung im internationalen Vergleich: Entlastungsbedarf für deutsche Haushalteen_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn657135348en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:kbison:51-

Files in This Item:
File
Size
479.11 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.