Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/44048
Authors: 
Quack, Sigrid
Hildebrandt, Swen
Year of Publication: 
1995
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper FS I 95-102
Abstract: 
Deregulation of financial systems, internationalisation of financial markets and globalisation of product markets have led to considerable changes in the institutional and economic environment of banks and small and medium sized enterprises (SMEs). In this paper we examine the impact of these overall changes on the evolution of the exclusive "Hausbank"-relationship in Germany and the loose "fournisseur" (supplier) relationship in France. The cross-country comparison is informed by theoretical concepts which stress the social embeddedness of economic action. It aims at developing a more dynamic approach by first, looking at changes in the institutional framework; secondly, examining banks' and SMEs' financing behaviour; and thirdly, analysing how the main actors - state, banks and SMEs - have mutually influenced each other's strategies and behaviour. The results show that internationalisation and globalisation impact differently on the bank-company relationship depending on the historical legacy, the socio-economic conditions and the mutual relationships between the main actors in each country.
Abstract (Translated): 
Die Deregulierung der Finanzsysteme, die Internationalisierung der Finanzmärkte und die Globalisierung der Produktmärkte haben die institutionellen Umfeldbedingungen von Banken sowie Klein-und Mittelunternehmen (KMU) verändert. In dieser Studie werden die Auswirkungen dieser Veränderungen auf die Entwicklung der "Hausbank"-Beziehung in Deutschland und der "Fournisseur-" (Lieferanten-) Beziehung in Frankreich untersucht. Dem Ländervergleich liegen dabei theoretische Konzepte zugrunde, die die "soziale Einbettung" ökonomischen Handelns betonen. Ziel der Autoren ist es, den Aspekt der Dynamik in diesen Ansätzen weiterzuentwickeln: In einem ersten Schritt werden die Veränderungsprozesse im institutionellen Kontext aufgezeigt; in einem zweiten Schritt wird das Finanzierungsverhalten der Banken und der Unternehmen untersucht; und schließlich wird in einem dritten Schritt analysiert, wie die Hauptakteure - Staat, Banken und KMUs - sich gegenseitig in ihren Strategien und Verhaltensweisen beeinflussen. Die Ergebnisse verdeutlichen, daß Internationalisierung und Globalisierung unterschiedliche Auswirkungen auf die Bank-Unternehmens-Beziehung haben und daß diese von dem "historischen Erbe", den sozio-ökonomischen Bedingungen und den gegenseitigen Beziehungen zwischen den wesentlichen Akteuren in jedem Land abhängig sind.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
101.59 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.