Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/43036
Authors: 
Körner, Heiko
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 88 [Year:] 2008 [Issue:] 9 [Pages:] 580-585
Abstract: 
Die „Hartz-Reformen“ werden in der öffentlichen Meinung oft als ungerecht kritisiert. Das hat die Frage aufgeworfen, inwieweit rationale Wirtschaftspolitik auch gerecht sein kann. Wie definiert sich in der Ökonomik überhaupt das Verhältnis von Sachgerechtigkeit und gesellschaftlicher Gerechtigkeit? Wie kommt es, dass zweckrational angelegte Reformen durch die Betroffenen als ungerecht abgelehnt werden, und wie kann das so entstandene Gerechtigkeitsdilemma aufgelöst werden?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.