Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/42597
Authors: 
Hinze, Jörg
Year of Publication: 
2006
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 86 [Year:] 2006 [Issue:] 2 [Pages:] 125-131
Abstract: 
Viele Verbraucher glauben, daß der Preisanstieg tatsächlich höher ist als der vom Statistischen Bundesamt gemessene. Vor kurzem überraschte das Statistische Bundesamtes mit einer Meldung, wonach die „gefühlte“ Inflation viermal so hoch sei wie die amtliche Inflationsrate. Das schien derartige Zweifel zu bestätigen. Zur gleichen Zeit beschwichtigten Experten, daß die Inflationsrate von damals knapp 2% durch die außerordentliche Energieverteuerung sogar überzeichnet und die „Kerninflationsrate“ noch niedriger sei. Wie sind derart divergierende Ansichten zu erklären? Welcher Indikator erfaßt die Preisentwicklung zuverlässig?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
175.66 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.