Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/40615
Authors: 
Schenk, Karl-Ernst
Year of Publication: 
2000
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 80 [Year:] 2000 [Issue:] 8 [Pages:] 476-479
Abstract: 
Der IWF wurde nach der Rußland- und Ostasienkrise kritisiert, weil sein Eingreifen die ausländischen Gläubigerbanken, die vor allem kurzfristige Kredite vergeben hatten, aus der Verantwortung entließ. In welcher Form könnten die Banken stärker in die Pflicht genommen werden? Professor Karl-Ernst Schenk plädiert für eine weitestgehende Privatisierung des Liquiditätsrisikos der Banken durch einen Unterbau des IWF aus föderal strukturierten Liquiditätssicherungsfonds.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
392.59 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.