Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/40306
Authors: 
Buchmüller, Patrik
Macht, Christian
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Tübinger Diskussionsbeitrag 262
Abstract: 
Die Vereinbarungen des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht über die Eigenkapitalausstattung international tätiger Banken sollen Wettbewerbsgleichheit auf dem internationalen Bankenmarkt schaffen. Der Aufsatz zeigt, dass die Neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung durch ihre zahlreichen Wahlrechte für nationale Aufsichtsinstitutionen dieses Ziel gefährdet. Zudem bietet das aufsichtliche Überprüfungsverfahren große diskretionäre Spielräume zur Begünstigung des nationalen Bankensektors. Um eine mögliche Aufweichung der Eigenkapitalvereinbarung zu verhindern, schlagen die Autoren eine intensive Überwachung der nationalen Auslegung von Basel II durch den Baseler Ausschuss vor. Verbesserte Offenlegungsanforderungen könnten ebenfalls die Gefahr verringern, dass der Wettbewerb nationaler Aufsichtsinstitutionen und regulatory capture zu laxer Überwachung und unzureichender Eigenkapitalausstattung von Banken führt.
Subjects: 
Basel II
Banking Regulation
International Competition
Regulatory Capture
JEL: 
G21
G28
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
270.98 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.