Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/40101
Authors: 
Schellhaaß, Horst-Manfred
Enderle, Gregor
Year of Publication: 
1998
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 78 [Year:] 1998 [Issue:] 5 [Pages:] 294-300
Abstract: 
Die Verknüpfung von Sport- und Medien1 ist nicht neu, aber neu ist die Dominanz des wirtschaftlichen Wettbewerbs gegenüber dem sportlichen Wettbewerb. Vor kurzem haben das Bundeskartellamt und der Bundesgerichtshof dem Deutschen Fußballbund die zentrale Vermarktung der Fernsehrechte untersagt. Im Gegenzug gelang es dem DFB, die zentrale Vermarktung als Ausnahme vom allgemeinen Kartellverbot in der jüngsten GWB-Novelle zu verankern. Wie ist dies aus ökonomischer Sicht zu beurteilen?
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.