Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/40030
Authors: 
Schaft, Wolfgang
Year of Publication: 
1998
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 78 [Year:] 1998 [Issue:] 3 [Pages:] 177-184
Abstract: 
Im Vertrag von Maastricht wird in der Höhe und Entwicklung des öffentlichen Haushaltsdefizits ein Maßstab für die Dauerhaftigkeit der nationalen Konsolidierungsanstrengungen und für den EWU-Beitritt gesehen. Entscheidend für die Beurteilung der Finanzpolitik eines Landes kann letztlich aber nur das „strukturelle" Haushaltsdefizit sein. Was verbirgt sich hinter dem Konzept des strukturellen Defizits?
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
596.51 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.