Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/39171
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBüttner, Thiessen_US
dc.contributor.authorCleff, Thomasen_US
dc.contributor.authorEgeln, Jürgenen_US
dc.contributor.authorLicht, Georgen_US
dc.contributor.authorMetzger, Georgen_US
dc.contributor.authorOberesch, Michaelen_US
dc.contributor.authorRammer, Christianen_US
dc.contributor.authorBelitz, Heikeen_US
dc.contributor.authorEdler, Dietmaren_US
dc.contributor.authorEngerer, Hellaen_US
dc.contributor.authorGeishecker, Ingoen_US
dc.contributor.authorSchrooten, Mechthilden_US
dc.contributor.authorTrabold, Haralden_US
dc.contributor.authorWerwatz, Axelen_US
dc.contributor.authorWey, Christianen_US
dc.date.accessioned2010-08-20T13:48:34Z-
dc.date.available2010-08-20T13:48:34Z-
dc.date.issued2006en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:bsz:180-madoc-15313en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/39171-
dc.description.abstractm Zusammenhang mit möglichen Innovationsbarrieren werden die Themen Innovationen durch Nachfrageimpulse (Lead Markt Deutschland), akademisches Humankapital als Innovationsbasis, die Rolle der staatlichen Regulierung, und die FuEAufwendungen durch die öffentliche Hand analysiert. Die Untersuchung der internationalen Standortmobilität erfolgt anhand der Bereiche Direktinvestitionsaktivitäten, Outsoucing im VerarbeitenGewerbe Deutschlands, die deutsche Position im internationalen FuE-Standortwettbewerb multinationaler Unternehmen und die Unternehmensbesteuerung als Standortfaktor. Diesen Untersuchungen vorangestellt wird eine Betrachtung der gegenwärtigen Außenhandelsstrukturen. Da sie die Erfolge der Unternehmen auf dem Weltmarkt widerspiegelt, ist eine Analyse der Außenhandelsstrukturen sehr gut geeignet den Status Quo der internationalen Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen festzustellen. Diese Betrachtung bildet den Ausgangspunkt der Überlegungen zu Innovationsbarrieren und Standortwanderungen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aZentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) |cMannheimen_US
dc.relation.ispartofseries|aZEW-Dokumentation |x06-05en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.subject.stwInnovationen_US
dc.subject.stwIndustrielle Forschungen_US
dc.subject.stwRegulierungen_US
dc.subject.stwStandortwettbewerben_US
dc.subject.stwInternationaler Wettbewerben_US
dc.subject.stwIndustrieverlagerungen_US
dc.subject.stwAuslandsproduktionen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleInnovationsbarrieren und internationale Standortmobilität: Eine Studie im Auftrag der IG BCE, Chemieverbände Rheinland-Pfalz und der BASF Aktiengesellschaften_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn585405638en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:zewdok:0605-

Files in This Item:
File
Size
2.37 MB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.