Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/3763
Authors: 
Gundlach, Erich
Year of Publication: 
1995
Abstract: 
Die entwicklungspolitische Debatte hat lange darunter gelitten, daß ihr eine überzeugende theoretische Grundlage fehlte. Dies beginnt sich seit einigen Jahren mit dem Aufkommen der "neuen" Wachstumstheorie zu ändern. Deren Implikationen stützen das, was neoklassisch orientierte Entwicklungsökonomen seit langem vertreten haben: Der Schlüssel für wirtschaftliches Wachstum ist Konsumverzicht zugunsten von Investitionen - aber nicht nur in Sachkapital, sondern vor allem in das sogenannte Humankapital.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.