Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/32677
Authors: 
Büttner, Thomas
Jacobebbinghaus, Peter
Ludsteck, Johannes
Year of Publication: 
2009
Series/Report no.: 
IAB discussion paper 2009,2
Abstract: 
Die berufliche Qualifikationsstruktur ist konjunkturabhängig, wenn Arbeitgeber ein zu geringes Angebot von Arbeitskräften mit einer Senkung der Einstellungs- und Qualifikationsstandards beantworten. Die Bedeutung von Einstellungsstandards für Anpassungsprozesse auf dem Arbeitsmarkt wurde von Reder (1955) in die theoretische Diskussion eingeführt und von Mortensen (1970) formal im Rahmen eines suchtheoretischen Modellrahmens untersucht. Devereux (2002) implementiert empirische Tests für diese Theorien und findet mit U.S.-Daten Evidenz für diese Modelle. Wir replizieren seine Analyse mit deutschen Registerdaten. Trotz der institutionellen Unterschiede zwischen beiden Ländern finden wir in Bezug auf die berufliche Qualifikation für Deutschland etwas geringere, aber qualitativ sehr ähnliche Effekte der Konjunktur.
Subjects: 
Hiring standards
business cycle adjustment
occupational upgrading
wage structure
wage setting
overqualification
JEL: 
J62
J31
J41
C24
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
321.53 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.