Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/32541
Authors: 
Brown, Alessio J. G.
Year of Publication: 
2009
Abstract: 
Globalization has entered a new stage, with new and varying constellations of winners and losers and thus, calls for a new policy paradigm. In contrast to the traditional way of thinking - the welfare state redistributes purchasing power to the disadvantaged to support them in the event of adverse shocks - now workers must be made more adaptable and be encouraged to stabilize themselves if hurt from globalization. This dissertation examines several labour market policies with various incentive models of the labour market, which explain the microeconomic decisions relevant to the transitions in the labour market in terms of the incentives that economic agents face. To fulfil its new role the following three reform policies for the welfare state are analysed: Unemployment accounts, employment subsidies and flexicurity. Finally, a new modelling strategy of two-sided search with frictions and heterogeneities, which is able to account for empirical stylized facts, is proposed for future policy analysis and prediction.
Abstract (Translated): 
Die neue Phase der Globalisierung, die immer neue und wechselnde Konstellationen von Gewinnern und Verlierern der Globalisierung hervorbringt, fordern nach einem neuen Politikmuster. Im Gegensatz zum traditionellen Denkansatz - der Wohlfahrtsstaat verteilt Kaufkraft an die benachteiligten um - müssen Arbeitnehmer jetzt anpassungsfähiger werden und deart unterstützt werden, dass sie sich selbst stabilisiern können, wenn sie zu Globalisierungsverlierern werden. Diese Dissertation behandeln verschiedene Arbeitsmarktpolitiken mit mehreren anreizbasierten Arbeitsmarktmodellen, die die mikroökonomischen Entscheidungen der Agenten in Bezug auf ihre Übergänge zwischen Abreitsmarktzuständen durch die Beschäftigungsanreize erklären. Es werden drei Reformmaßnahmen analysiert, die der neuen Rolle des Wohlfahrtsstaates gerecht werden: Beschäftigungskonten, Beschäftigungssubventionen und Flexicurity. Abschließend wird ein neuer Modellierungsansatz mit beidseitigem Suchverhalten, Friktionen und Heterogenitäten für zukünftige Politikanalyse und Vorhersage präsentiert, der empirische Fakten replizieren kann.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Doctoral Thesis

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.