Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/32276
Authors: 
Stark, Oded
Fan, C. Simon
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
ZEF discussion papers on development policy 110
Abstract: 
This paper provides a novel explanation of educated unemployment, which is a salient feature of the labor markets in a number of developing countries. In a simple job-search framework we show that educated unemployment is caused by the perspective of international migration, that is, by the possibility of a brain drain. In addition, the analysis shows that a developing country may end up with more educated workers despite the brain and educated unemployment.
Abstract (Translated): 
Dieser Aufsatz liefert einen neuen Erklärungsansatz für Arbeitslosigkeit bei gebildeten Personen, einem hervorstechenden Kennzeichen des Arbeitsmarktes in vielen Entwicklungsländern. In einem einfachen Stellensuchmodell wird gezeigt, dass die Arbeitslosigkeit von gebildeten Personen durch die Aussicht auf internationale Migration verursacht ist, d.h. durch die Möglichkeit der Abwanderung hoch qualifizierter Arbeitskräfte. Darüber hinaus zeigt die Untersuchung, dass ein Entwicklungsland trotz der Abwanderung hoch qualifizierter Arbeitskräfte und trotz der Arbeitslosigkeit von gebildeten Personen letztendlich dennoch über eine größere Anzahl gebildeter Arbeitskräfte verfügen könnte.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
341.71 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.