Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/30867
Authors: 
Dietrich, Maik
Year of Publication: 
2009
Series/Report no.: 
Arqus-Diskussionsbeiträge zur quantitativen Steuerlehre 64
Abstract: 
Vor der Unternehmenssteuerreform 2008/2009 war bei der Besteuerung von Aktienfonds das Transparenzprinzip weitestgehend umgesetzt. Lediglich das Fondsprivileg für Privatanleger stand diesem Prinzip entgegen. Durch die Unternehmensteuerreform wurde das Fondsprivileg für Privatanleger abgeschafft. Erstaunlicherweise kommt es aber trotz der Abschaffung des Fondsprivilegs der einzigen Durchbrechung des Transparenzprinzips aufgrund der neuen Abgeltungsteuer nicht zu einer Annäherung der Besteuerung von direktem Aktieninvestment und Aktienfondsinvestment. Vielmehr fallen die Steuerbelastungen nunmehr noch stärker auseinander.
Abstract (Translated): 
Before the corporate tax reform in Germany in 2008, taxation of equity funds was based on the principle of transparency. Only the privilege of funds for private investors was contrary to this principle. Due to the corporate tax reform, this privilege was abolished. Surprisingly this privilege abolishment does not cause an equivalent taxation between shares and equity funds. In fact, tax burdens differ more than before because of the new flat withholding tax.
Subjects: 
Anlageentscheidung
Aktienrendite
Aktienfondsrendite
Abgeltungsteuer
Fondsprivileg
investment decision
yield on shares
yield on funds
flat withholding tax
funds privilege
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
263.16 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.