Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/30832
Authors: 
Bauer, André
Knirsch, Deborah
Niemann, Rainer
Schanz, Sebastian
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Arqus-Diskussionsbeiträge zur quantitativen Steuerlehre 47
Abstract: 
Using a simple model under certainty we show the implications of the new group relief system in Austria effective from 2005 and the reform act of business taxation 2008 in Germany on cross border marginal purchase prices and marginal seller prices concerning incorporations. The results show that the new group relief in Austria does not imply a higher marginal purchase price for a subsidiary located in Austria by an Austrian investor in comparison to his German competitor. If the German reform act of business taxation 2008 is not taken into account a German investor is able to pay higher marginal prices at the Austrian and German transaction market for companies. Considering the German tax reform act the situation changes. Now the Austrian investor is able to pay higher marginal prices for subsidiaries located in Germany and Austria.
Abstract (Translated): 
Anhand eines einfachen Modells unter Sicherheit zur Bewertung von Kapitalgesellschaften wird gezeigt, wie sich die Unternehmensteuerreform 2008 in Deutschland und die Einführung der Gruppenbesteuerung in Österreich in 2005 auf die Käufer- und Verkäufergrenzpreise bei grenzüberschreitendem Erwerb von Kapitalgesellschaften auswirken. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der Einführung der Gruppenbesteuerung ein österreichischer Investor keinen höheren Grenzpreis für eine österreichische Kapitalgesellschaft zahlen kann als sein deutscher Konkurrent. Ein deutscher Investor kann sowohl auf dem österreichischen als auch auf dem deutschen Markt für Unternehmenstransaktionen einen höheren Preis zahlen. Dieses Verhältnis kehrt sich durch die Unternehmensteuerreform 2008 in Deutschland um. Nun kann der österreichische Investor auf beiden Märkten einen höheren Preis zahlen. Durch die Einführung der Abgeltungsteuer steigt die Renditeforderung des deutschen Investors und seine Zahlungsbereitschaft sinkt. So wirkt sich die Unternehmensteuerreform 2008 trotz eines sinkenden Körperschaftsteuersatzes stark negativ auf die Wettbewerbsposition eines deutschen Erwerbers einer Kapitalgesellschaft aus.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
311.85 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.