Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/29993
Authors: 
Schneider, Lutz
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
IWH Discussion Papers 1/2007
Abstract: 
Die absehbare Alterung der Erwerbstätigen in Deutschland wird Konsequenzen für die Arbeitsmarktmobilität haben, ist doch bekannt, dass die Wechselbereitschaft mit zunehmendem Alter sinkt. Die vorliegende Arbeit analysiert auf Basis der IAB-Beschäftigtenstichprobe (IABS) die Wirkung des Alters auf die betriebliche Mobilität. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie sich die Einkommensdifferentiale eines betrieblichen Wechsels im Laufe des Erwerbslebens verändern. Es zeigt sich, dass Ältere im Falle eines Wechsels weniger stark als junge Beschäftigte von Einkommensgewinnen profitieren. Die Analyse macht jedoch ebenfalls deutlich, dass diese Einkommenskomponente den Mobilitätsvorsprung der Jüngeren nicht vollständig erklären kann.
Abstract (Translated): 
Due to the well known fact of a reduced mobility of older employees the workforce aging will have strong consequences for job mobility in Germany. On the basis of the IAB-Beschäftigtenstichprobe (IABS) the subsequent article analyzes the impact of age on (inter-firm) job mobility. In particular the study answers the question, how wage differentials of a potential job change evolve during the working life span. It is shown, that a job change is less profitable for old than for young workers. However the analysis also demonstrates, that the wage differentials of job changes cannot explain the whole mobility advantage of younger employees.
Subjects: 
job mobility
wage structure
aging
JEL: 
J62
J31
J14
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
123.42 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.