Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/29513
Authors: 
Eggers, Thorsten
Kinkel, Steffen
Year of Publication: 
2002
Series/Report no.: 
Mitteilungen aus der Produktionsinnovationserhebung 25
Abstract: 
Gerade kleinen und mittleren Unternehmen bietet überbetriebliche Zusammenarbeit in Produktionskooperationen oder Produktionsnetzwerken Chancen, um auch zukünftig am Markt erfolgreich zu sein. In den Kernbereichen des Verarbeitenden Gewerbes arbeitet immerhin die Hälfte der Betriebe bereits in Produktionskooperationen zum gemeinsamen Systemangebot oder zum Kapazitätsausgleich zusammen. Doch nur wenige Betriebe setzen dabei auf Netzwerke mit mehreren Partnern. Ansätze zu virtuellen Fabriken, in denen die Kooperation durch eine entsprechende informationstechnische Vernetzung gestützt wird, sind noch seltener. Mit ihrer Zurückhaltung bei der überbetrieblichen Vernetzung verschenken die Unternehmen wirtschaftliche Potenziale. Die Wertschöpfung der Unternehmen, die sich im Netzwerk engagieren, ist deutlich höher als bei den Betrieben mit Kooperationsbeziehungen zu nur einem Partner oder ohne Kooperation. Die Messung des Kooperationserfolgs unterstützt die positiven Leistungswirkungen. Betriebe, die ihre Produktionkooperation zum Systemangebot konsequent am erzielten Umsatzwachstum messen, erzielen ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum. Und Firmen, die horizontale Produktionskooperationen betreiben und parallel die Nutzung ihrer Produktionskapazitäten beobachten, weisen eine höhere Kapazitätsleistung auf.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.