Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/29479
Authors: 
Schmitt, Christian
Year of Publication: 
1994
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 94-07
Abstract: 
In dieser Untersuchung wird gezeigt, wie neuere ökonometrische Verfahren zur Modellierung und Prognose von Volatilitäten auf Aktienmärkten eingesetzt werden können. Hierzu werden verschiedene Varianten aus der Klasse der ARCH Modelle und das Markov-Mischungsmodell herangezogen. Die Datenbasis stellen tägliche Renditen des Deutschen Aktienindex (DAX) und von elf DAX-Werten der Jahre 1987 bis 1992 da. Es zeigt sich, daß das EGARCH Modell dem historischen Volatilitätsschätzer, der von einer konstanten Varianz ausgeht, bei der Prognose von Volatilitäten überlegen ist.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.