Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/29388
Authors: 
Rasch, Sebastian
Year of Publication: 
1994
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 94-05
Abstract: 
Im Verlauf der achtziger Jahre wurden an den europäischen Wertpapierbörsen spezielle Börsensegmente für kleine und mittelgroße Aktiengesellschaften eingerichtet. Damit sollte vor allem mittelständischen Unternehmen der Gang an die Börse erleichtert werden. Nach durchaus beachtlichen Anfangserfolgen - was sowohl die Emissions- wie auch die Umsatztätigkeit anbelangt - leiden diese Börsensegmente europaweit heute immer mehr unter Umsatzlosigkeit und Illiquidität. Die beabsichtigte bzw. die bereits erfolgte Schließung dieser Börsensegmente in London und Amsterdam wirft die Frage nach den Ursachen auf. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklungen anhand einzelner Börsenplätze dargestellt und die Gründe dafür analysiert. ; Special stock market segments for small company share have been established on all major European stock exchanges throughout the 1980's. After a remarkable success in their early years - as well in the primary as in the secondary market - these segments now suffer from increasing illiquidity. Due to this the stock exchange authorities in London and in Amsterdam have decided to close down these markets. This' paper takes a closer look at the current situation and analyzes the reasons for this development.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.