Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/28437
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorDohmen, Dieteren_US
dc.date.accessioned2009-09-25en_US
dc.date.accessioned2009-11-18T10:48:20Z-
dc.date.available2009-11-18T10:48:20Z-
dc.date.issued2008en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/28437-
dc.description.abstractEnde der Hauptschule - Ausweg aus der Bildungsmisere? Folgt man dem Titel, dann ist die Hauptschule am Ende. Da dies nur als These, nicht aber als Fakt angesehen werden kann, soll zunächst geklärt werden, ob sie richtig ist und wie sie begründet werden kann. Im zweiten Teil kann dann der Frage nachgegangen werden, welche Veränderungen mit der Abschaffung der Hauptschule verbunden wären und welche Folgen sie haben könnten. Schließlich gilt es zu diskutieren, welche Probleme damit gelöst werden könnten und welche nicht.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aFIBS, Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie|cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aFiBS-Forum|x41en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleEnde der Hauptschule - Ausweg aus der Bildungsmisere: Sonderdruck des Kommentars für: Zur Diskussion gestellt, in: ifo Schnelldienst 17/2008 (61. Jg.), S. 16 - 20en_US
dc.type|aWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn609538438en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:fibsfo:41-

Files in This Item:
File
Size
89.02 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.