Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/28422
Authors: 
Dohmen, Dieter
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
FiBS-Forum 35
Abstract: 
Die ostdeutschen Länder stehen (nicht nur) hochschulpolitisch vor erheblichen Herausforderungen. Dabei soll nicht übersehen werden, dass sie alle schon vieles geleistet haben - und vor allen Dingen vieles, was der Westen nie leisten musste. Hinsichtlich ihrer Veränderungsbereitschaft haben die neuen Länder daher den Alten einiges voraus, was sich in den kommenden Jahren als Vorteil erweisen könnte, denn das Reformtempo wird - auch und gerade im Hochschulbereich - nicht nachlassen, sondern eher noch an Fahrt gewinnen. Will man die Hochschulen wirklich zukunftsfähig gestalten und den demografischen Wandel nicht nur verwalten, dann bedarf es einer weitgehenden Neuordnung und Neustrukturierung bei der verschiedene Faktoren zu berücksichtigen sind.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
163.02 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.