Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/26753
Editors: 
Blazejczak, Jürgen
Year of Publication: 
1998
Series/Report no.: 
DIW Discussion Papers 168
Abstract: 
Das vorliegende Diskussionspapier dokumentiert die Ergebnisse eines Workshops, den das DIW im Auftrag von Greenpeace Deutschland durchgeführt hat. Ziel des Workshops war es, zur Klärung der Konsequenzen eines - aufgrund ökologischer Grenzen für Energie- und Materialströme - verringerten Wirtschaftswachstums beizutragen. Behandelt wurden vier Zielbereiche: Beschäftigung, Soziale Sicherung und Einkommensverteilung, Wirtschaftsordnung sowie Internationale Entwicklung. Abgesehen davon, daß Wirtschaftswachstum einhellig auch im Rahmen eines Nachhaltigkeitsparadigmas für möglich gehalten wurde, kamen die Teilnehmer überwiegend zu der Einschätzung, daß eine Lösung der wesentlichen Zukunftsprobleme auch bei fehlendem Wirtschaftswachstum möglich ist. ; The present paper documents the result of a workshop held by the German Institute for Economic Research (DIW) on behalf of Greenpeace Germany. The workshop aimed at contributing to a better understanding of the consequences of reduced economic growth resulting from ecologically motivated restrictions on energy and material flows. Four objectives were addressed: employment, social security and income distribution, the stability of the economic system, and international development. The participants - apart that their shared the view that continued economic growth could be consistent with sustainability - largely agreed that solutions independent of economic growth can be found for basic future problems.
Subjects: 
Zukunftsfähigkeit
Nullwachstum
Wirtschaftspolitik
Internationale Entwicklung
DIW
Greenpeace Germany
Sustainability
Zero Growth
Economic Policy
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
535.41 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.