Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/24983
Authors: 
Nagel, Alexander-Kenneth
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
TranState working papers 70
Abstract: 
Processes such as internationalisation and privatisation bring along new challenges both for the conceptualisation and for the measurement of transformations of the state. This paper outlines a semiotic Method of Structural Connotation, which combines content- and network analysis, thus to model change in international politics. After an investigation of the methodical and epistemological chances and pitfalls a 5-step-toolbox is presented and illustrated with a current application: The Bologna-Process for a European Higher Education Area.
Abstract (Translated): 
Angesichts neuerer Entwicklungen wie Internationalisierung und Privatisierung stellen sich auch neue Herausforderungen für die Konzeptualisierung und Messung von Staatlichkeit im Wandel. In diesem Arbeitspapier wird eine semiotische Methode Struktureller Konnotation vorgestellt, die inhaltsanalytische und netzwerkanalytische Elemente zusammenführt, um den Wandel internationaler politischer Prozesse und Akteursfigurationen zu erfassen. Nach einer Betrachtung der methodischen und epistemologischen Herausforderungen und Chancen folgt ein konkreter Verfahrensvorschlag nach dem Baukastenprinzip. Am Beispiel des Bologna-Prozesses für einen Europäischen Hochschulraum wird das methodische Vorgehen Schritt für Schritt erläutert.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
483.78 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.