Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/249678
Authors: 
Arens, Stephanie
Bradtke, Alexandra
Claßen, Thomas
Danielzyk, Rainer
Droste, Bernd
Harteisen, Ulrich
Jaehrling, Heike
Jochimsen, Kerstin
Grabski-Kieron, Ulrike
Lippert, Pia
Schröteler-von Brandt, Hildegard
Simone Thiesing, Simone
Weidmann, Ralf
Wolf, André
Year of Publication: 
2022
Series/Report no.: 
Positionspapier aus der ARL No. 128
Publisher: 
Verlag der ARL - Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft, Hannover
Abstract: 
Das vorgelegte Rahmen-Positionspapier bildet zusammen mit vier parallel erarbeiteten thematisch fokussierten Teil-Positionspapieren den Darstellungsrahmen, in dem die Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Zukunftsperspektiven ländlicher Räume in NRW" der LAG NRW der ARL vorgestellt werden. Die vier fokussierten Schwerpunktthemen sind "Wirtschaft und Arbeit", "Wohn- und Siedlungsentwicklung", "Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt" sowie "Daseinsvorsorge, Fokus: Feuerwehr/Brandschutz und Gesundheit/Pflege". Das Rahmen-Positionspapier gibt einführende Informationen zur gestellten Aufgabe. Es legt den strukturell-funktionalen Definitionsansatz "Typen ländlicher Räume" des Thünen-Institutes (Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei) für die Arbeit zugrunde und beschreibt das Selbstverständnis der Arbeitsgruppe im "Umgang" mit "ländlichen Räumen": Diese werden in ihrer großen Heterogenität und hinsichtlich ihrer Entwicklungsperspektiven weniger als Problem- als vielmehr als Chancenräume begriffen. Mit dieser Blickrichtung ist eine zukunftsorientierte Herangehensweise verknüpft. Das Rahmen-Positionspapier erläutert die Ableitung der fokussierten Schwerpunktthemen, die mit größerer Detailtiefe und anhand von Kernforderungen und Handlungsempfehlungen in den Teil-Positionspapieren aufbereitet werden, und kondensiert die dort gewonnenen Ergebnisse in Form von vier zusammenfassenden Kernforderungen. Die im Rahmen-Positionspapier zugrunde gelegten Herausforderungen und Chancen für die Entwicklung ländlicher Räume in NRW wurden dabei aus aktuellen spezifischen "ländlichen" Problemlagen, v.a. aber auch aus allgemeingültigen Megatrends abgeleitet, die die Zukunft prägen werden und nicht nur für ländliche Räume gelten. Dazu gehören v.a. der demographische Wandel, die digitale Transformation, sozioökonomische und kulturelle Veränderungen von Gesellschaft und Arbeit und sich wandelnde Lebensstile wie auch der Klimawandel. Darüber hinaus wird im Papier die Rolle von städtebaulichen Qualitäten und regionaler Baukultur als nicht zu vernachlässigende qualitative Standortfaktoren im Kontext von örtlicher und regionaler Entwicklung hervorgehoben. Zukunftsfähigkeit bedeutet, im Sinne der Heterogenität ländlicher Räume und ihrer Ausgangslagen, die skizzierten Einflüsse aufzugreifen und passgenaue Strategien zur Steuerung wie auch programmatische Handlungsansätze zur Unterstützung von ländlichen Entwicklungswegen zu erarbeiten und bereitzuhalten. Das Rahmen-Positionspapier stellt zusammen mit den thematischen Teil-Positionspapieren und den dort formulierten Kernforderungen und Handlungsempfehlungen dafür eine Diskussionsgrundlage dar.
Abstract (Translated): 
Together with four parallel thematically focussed sub-position papers, the framework position paper presented here sets the presentation framework in which the results of the working group "Future perspectives of rural areas in NRW" of the ARL, LAG NRW are presented. The four main topics are "Economy and Work", "Housing and Settlement Development", "Civic Engagement and Volunteering" and "Services of General Interest, Focus: Fire Department/Fire Protection and Health/Care". The framework position paper provides introductory information on the task at hand. It is based on the structural-functional definition of "Types of rural areas" by the Thuenen Institute (Federal Research Institute for Rural Areas, Forests and Fisheries) and describes the working group's self-conception in "dealing" with rural areas. In their great heterogeneity and with regard to their development perspectives, these are seen less as problem areas than as regions of opportunities. A future-oriented approach is linked to this perspective. The framework position paper explains the derivation of the focused priority topics, which are processed in greater detail and on the basis of core-requirements and recommendations for action in the sub-position papers, and condenses the results obtained there in the form of four summarising core claims. The challenges and opportunities for the development of rural areas in NRW on which the framework position paper is based have been derived from current specific rural problems, but above all also from generally valid megatrends which will shape the future and do not only apply to rural areas. These include demographic change, digital transformation, socio-economic and cultural changes in society and work, and changing lifestyles, as well as climate change. Furthermore, the paper emphasises the role of urban development qualities and regional building culture as qualitative location factors not to be neglected in the context of local and regional development. In terms of the heterogenity of rural areas and their initial situations, sustainability means taking up the influences outlined above and developing and providing tailor-made strategies for steering and programmatic approaches to supporting rural development paths. The framework position paper, together with the thematic sub-position papers and the core-requirements and recommendations for action formulated therein, provides a basis for discussion.
Subjects: 
Typen ländlicher Räume in NRW
Megatrends
digitale Transformation
Wissen und Wissensvernetzung
demographischer Wandel
alternde Gesellschaft
Brandschutz und Gesundheitsvorsorge als Themen der Daseinsvorsorge
Gesundheitsbewusstsein und Lebensstile
Standortund Flächenentwicklung
Wohn- und Siedlungsentwicklung
strategische Planung
bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt
städtebauliche Qualität und Baukultur
nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Types of rural areas in NRW
digital transformation
knowledge and knowledge networking
demographic change
aging society
fire protection and preventive health care as topics of public service provision
health awareness and lifestyles
site- and open space development
housing and settlement development
strategic planning
civic commitment and voluntary work
quality of built environment in urban development
sustainable economic development
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
cc-by-sa Logo
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.