Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/23839
Authors: 
Zimmermann, Anne
Jankowski, Markus
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
Diskussionspapiere / Otto-Wolff-Institut für Wirtschaftsordnung 2005,01
Abstract: 
Die Finanzierungskrise der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) scheint durch die Maßnahmen und Wirkungen des Gesundheitssystem-Modernisierungsgesetzes (GMG) vorübergehend gemildert worden zu sein2. Die beobachteten Entlastungen werden jedoch aufgrund der demografischen Entwicklung in dem umlagefinanzierten System der GKV zwangsläufig nur vorübergehend sein. Die Anzahl der Beitragszahler wird abnehmen und voraussichtlich eine steigende Last zu tragen haben. Zur Überwindung der demografiebedingten Finanzierungsprobleme der GKV scheint der Übergang auf ein kapitalgedecktes System eine sinnvolle Lösung zu sein. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt daher auf der Analyse eines solchen Übergangs.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.