Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/23779
Authors: 
Wagner, Joachim
Schnabel, Claus
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
Diskussionspapiere / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik 37
Abstract: 
Using representative data from the German social survey ALLBUS 2002 and the European Social Survey 2002/03, this paper provides the first empirical analysis of trade union never-membership in Germany. We show that between 54 and 59 percent of all employees in Germany have never been members of a trade union. Individuals' probability of never-membership is significantly affected by their personal characteristics (in particular age, education and status at work), their political orientation and (to a lesser degree) their family background, and by broad location. In addition, occupational and workplace characteristics play a significant role. Most important in this regard is the presence of a union at the workplace.
Abstract (Translated): 
Unter Verwendung von Daten des ALLBUS 2002 und des European Social Survey 2002/03 analysiert diese Arbeit erstmalig die Nie-Mitgliedschaft in deutschen Gewerkschaften. Wir zeigen, dass 54 bis 59 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland niemals Mitglied einer Gewerkschaft waren. Die individuelle Wahrscheinlichkeit einer Nie-Mitgliedschaft hängt signifikant mit persönlichen Merkmalen (insbesondere Alter, Ausbildung und Arbeitsplatzstatus), der politischen Ausrichtung und (in geringerem Maße) dem familiären Hintergrund sowie mit dem Wohnsitz zusammen. Darüber hinaus spielen Charakteristika der Beschäftigung und des Arbeitsplatzes eine signifikante Rolle; besonders wichtig ist hierbei das Vorhandensein einer Gewerkschaft am Arbeitsplatz.
Subjects: 
union membership
never-membership
Germany
JEL: 
J51
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
158.95 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.