Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/235688
Autoren: 
Amelung, Torsten
Datum: 
2011
Quellenangabe: 
[Journal:] Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb [ISSN:] 1611-2997 [Issue:] 5 [Year:] 2011 [Pages:] 14-19
Zusammenfassung: 
Zunehmend werden in Deutschland konventionelle Kraftwerke stilllgelegt. Dies trifft zum einen die Kernkraftwerke, aber auch alte Gas- und Kohlekraftwerke. Ein großer Teil der Erzeugungslücke kann durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Allerdings entsteht dabei eine Residualnachfage, die bei fehlendem Wind und Sonnenlicht gedeckt werden muss. Dafür eignen sich neue Gaskraftwerke. Ob und wie lange diese bestehen hängt davon, ab wie das Marktdesign der Energy-only-Märkte weiterentwickelt und wie die zukünftigen Regelenergiemärkte ausgestaltet werden.
Schlagwörter: 
Energiewende
Kapazitätsmärkte
Regelenergiemärkte
Investitionen in Reservekapazitäten
JEL: 
K32
L97
P18
Dokumentart: 
Article
Dokumentversion: 
Digitized Version

Datei(en):





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.