Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/235179
Autoren: 
Larcher, Manuela
Matscher, Anja
Vogel, Stefan
Datum: 
2012
Schriftenreihe/Nr.: 
Diskussionspapier No. DP-53-2012
Zusammenfassung: 
Dieses Diskussionspapier präsentiert am Beispiel des Forschungsprojektes "Selbstbild und Fremdbild der Bäuerinnen in Südtirol", das in Kooperation der Universität für Bodenkultur Wien und der Freien Universität Bozen durchgeführt wurde, einen zweistufigen methodischen Ansatz zur Messung von Einstellungen. Im ersten Abschnitt wird die qualitative Forschungsphase erläutert, in der die Generierung der Einstellungsstatements und die Entwicklung eines standardisierten Fragebogens erfolgte. Im zweiten Abschnitt folgt die Beschreibung der quantitativen Forschungsphase: die Durchführung einer standardisierten Befragung von Südtiroler Bäuerinnen mit dem in der qualitativen Forschungsphase entwickelten Fragebogen sowie die Erläuterung der durchgeführten Faktorenanalyse zur Herausarbeitung der Selbstkonzepte (Faktoren) der Bäuerinnen. Der dritte Abschnitt stellt das im Rahmen des Projekts entwickelte Erhebungsinstrument für standardisierte Vergleichsuntersuchungen mit Bäuerinnen im Alpenraum vor und diskutiert dieses vor dem Hintergrund des methodischen Vorgehens.
Schlagwörter: 
Faktorenanalyse
Einstellungsmessung
Selbstkonzepte
Südtirol
Bäuerinnen
JEL: 
Z1
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
745.41 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.