Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/234217
Authors: 
Brixy, Udo
Egeln, Jürgen
Gottschalk, Sandra
Kohaut, Susanne
Year of Publication: 
2021
Series/Report no.: 
IAB-Kurzbericht No. 04/2021
Abstract: 
Junge Unternehmen sind besonders verletzlich, denn sie benötigen einige Zeit, um sich am Markt zu etablieren und Rücklagen für schlechte Zeiten zu bilden. Gerade in einer Rezession sind sie aber besonders wichtig, denn sie schaffen neue Arbeitsplätze und befördern den wirtschaftsstrukturellen Wandel. Ergebnisse einer Sonderbefragung des IAB-ZEW-Gründungspanels im April 2020 zeigen ein differenziertes Bild: Gründungen reagieren stärker auf die Corona-Krise als etablierte Unternehmen - das gilt im Guten wie im Schlechten.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
423.11 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.