Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/234117
Authors: 
Schnellenbach, Jan
Year of Publication: 
2021
Series/Report no.: 
Freiburger Diskussionspapiere zur Ordnungsökonomik No. 21/06
Abstract: 
Im Zuge der Covid-Krise wird der Bund bis Ende 2022 eine erhebliche Neuverschuldung anhäufen, die nach aktuellen Planungen bis zu 452,2 Mrd. Euro erreichen könnte. Hieraus folgen Tilgungsverpflichtungen, die ab 2026 mit knapp unter 20 Mrd. Euro pro Jahr kalkuliert werden. Vor diesem Hintergrund werden in der finanzpolitischen Debatte Rufe lauter, den Handlungsspielraum der Politik durch eine Abschaffung oder Lockerung der Schuldenbremse sowie durch die Revitalisierung der Vermögensteuer neu auszuweiten. Diese Vorschläge werden im vorliegenden Beitrag diskutiert. Es wird argumentiert, dass eine Beibehaltung der Schuldenbremse sinnvoll ist und Vermögensteuer sowie -abgabe abzulehnen sind. Die Folgen der Krise sind mit dem aktuellen finanzpolitischen Instrumentarium beherrschbar, sollten aber Anlass sein, Ausgabenprioritäten neu zu ordnen.
Abstract (Translated): 
Caused by the Covid crisis, the German federal government will accumulate new debt up to 452,2 bn. Euro for the years 2020 to 2022 according to current budget plans. Under the current fiscal rules (the German debt brake), this will lead to repayment obligations of a little less than 20 bn. Euro annually, starting on 2026. In the policy debate, this leads to calls for an abolition of the debt brake, for the revitalisation of the currently defunct net wealth tax, or the introduction of a one-off wealth duty. These proposals are discussed in this paper. It is argued that the debt brake should be kept intact as it is, and that the introduction of new levies on wealth would cause more harm than good. It is argued that the budgetary aftermath of the Covid crisis can be coped with by using the standard policy instruments. In particular, the crisis should trigger a discussion on spending priorities in German government budgets.
Subjects: 
Fiskalregeln
Schuldenbremse
Vermögensteuer
Vermögensabgabe
Covid-Krise
fiscal rules
debt brake
wealth tax
Covid crisis
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
393.05 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.